DIE BESONDERE KRAFT

Die Osteopathie ist eine Behandlungstechnik, Philosophie und Kunst.

Die Behandlungstechniken
Die Osteopathie ist entstanden, entwickelt und begründet worden von
Andrew Taylor Still, Mitte bis Ende des 19ten Jahrhunderts in Amerika.
Folgende Behandlungstechniken werden unterschieden und zusam-
mengeführt.

. Die parietale Therapie, das heißt die aus der Physiotherapie bekannten Techniken wie Dehnungen und Mobilisierungen des Knochen- und Muskelapparates, der manuellen Therapie, der sanften Chirotherapie, Fascienbehandlungen und anderer sehr genauen und präzisen Behandlung der Knochen und Gelenke, der Muskeln und der Fascien.

. Der Behandlung des viszeralen Anteils, das heißt der inneren Organe des Bauches und des Brustkorbes, einschließlich der Arterien, der Venen und Lymphbahnen und der Nervenversorgung.

. Der Craniosacralen Therapie, in der der Kopf, genauer die Knochen
des Schädels, die Hirnhäute, das Gehirn mit den Hirnnerven, die
Verteilung der Gehirnflüssigkeit, der Sinnesorgane einschließlich in
Relation des Rückenmarkes, der Rückenmarkshäute und des daran
hängenden Kreuzbeines behandelt wird.

Die Philosophie
Eine tief gehende Demut vor der Schöpfung oder dem Körper kennzeichnet sie. Die Anerkennung der Osteopathie beinhaltet eine Anerkennung der Tatsache, dass der Körper über sich selbst alles weiß und alles versucht, sich selbst zu helfen und zu heilen.
Er besitzt die Fähigkeit dazu, sofern sie nicht durch äußere oder innere Einflüsse beeinträchtigt ist. So sollte der Osteopath zuallererst versuchen, den vor Ihm stehenden Organismus und seine ihm eigenen Zustände, Spannungen und Reaktionen zu verstehen und anzuerkennen. Dies gibt Ihm in seinem ihm selbst eigenen Kontext aufs neue die Möglichkeit, sich leichter und besser in ein Gleichgewicht zu bringen – komfortabel, schmerzfrei und gleichzeitig wenig Energie verbrauchend. Genau dieses führt zu Heilung
oder besser zur Selbstheilung.

Die Kunst
Die Osteopathie ist auch eine Kunst, da die Ausübung der Osteopathie eine gewisse Hingabe und Leidenschaft, ja Liebe und Ausdauer bedarf. Sie ist ein Handwerk, dass, wie der Begründer der Osteopathie sagt, 20jähriger Erfahrung und Lehre bedarf.